Logo Scutara Scutara - Poesie
Klage der Statthaltersgattin
Römervilla Westerhofen, ca. 2. Jh. n.Chr.

 
 
Endlich Ferien,
endlich weg von dieser Provinzstadt am Lech.
Raus aufs Land,
und wenns nur mitten im Wald ist und nicht am Meer.

Ganz Rom fährt Mitte August ans Meer,
wie schon Octavianus Augustus es getan hat.
Dort ist die Luft frisch und riecht nach dem Salz des Meeres.
Welch ein anregender Genuss!

Und wir? Wir fahren in den Wald!
Den dichten germanischen Wald!
Mit vielen Tieren, die von den Männern gejagt werden können.
Und die mögen das!
Die Männer, nicht die Tiere.

Und wir Frauen? Wir müssen mit.
Ob wir wollen oder nicht, den Männern ist das egal.
Und wir wollen eher nicht.

Mitten im Wald!
Und nicht am freien Meer.
Eingesperrt in diese Villa.

Na ja. Sie hat wenigstens einen schönen Garten.
Und ein kleines Wasserbecken ist auch dabei.
Aber das große Meer ist das beileibe nicht.

Und am Abend im Saal mit dem großen Mosaik stellen sie uns die Kline vor das kleine Mosaik mit den Nereiden, so als ob wir uns dadurch am Meer fühlen könnten.
Männer eben!
Sie verstehen nur sich selbst. Und wohl auch nicht einmal das.

Kurt Scheuerer, Ingolstadt, 2018


Siehe auch:

Impressum - - - Nachricht hinterlassen: Kurt Scheuerer, D 85049 Ingolstadt
Zur Auswahl Poesie im Museum - - - Materialsammlung Scheuerer